Wer sein mir

Hallo Leitler!

Kurz zu ins selber: Mir sein dor MATThias Moser geboren am 31.01.1985 in Bozen & dor ANdré Hofer geboren am 02.11.1982 in Meran. Seit 14.02.2o16 gibt’s ins als passionierte Homebrewer. Zu der Leidenschoft sein mir durch nen Kurs zum Bierexperten im November 2015 kemmen. Im November 2016 hom mor donn in Kurs weitergmocht und mit’n Titel zum Dipl. Biersommelier ogschlossn. Do mir beade schun seit längerem diplomierte Weinsommeliers sein liegt’s nahe, dass mir alkoholische Getränke gonz gern hobn 🙂 Um ins weitrzubilden und enk aktuelles Fachwissen zu vermitteln, isch der André auf dem besten Wege ein Certified Member of the Institute of Masters of Beer an der Doemens in Gräfelfing bei München zu werden.

 

 

 

Brautechnik & Stile

So nor erklärmr mol wos mir iberhaupt tian!

Brauen tian mir aktuell mit a Dreikesslbrauonloge mit an maximalen Fossungsvermögn von 100 Liter, de noch longer Planung in Hondorbeit zomgebaut wurde. In Unfong hom mir mit an 30 Liter. Kessl gebraut, den mor donn in Dezember 2016 in Ruhestond gschickt hobn.

Do mir junge Hausbrauersein, mochen mir hauptsächlich obergärige Biere. Der Bierstil isch durch die leichtere Brauhondhobung und der besseren Aromaentfoltung bei ins beliebter als die untergärigen Biere wia Pils, Lager, Export. Sel hoaßt mir kreieren neben a obergäriges Helles a botanical beers wia mit Zuasätzn von Erdbeerbaumfrüchten, Holunder, Ingwer, Minze, Schafgarbe, Wachholder u.v.m.

Mir verwendn a Wosser im mittleren Härtegrad so zwischn 1 bis 2° dh (deutsche Härte) vom Naturpark Texelgruppe (Dorf Tirol) or, des mor natürlich bei gewisse Bierstile aufbereitn miasn. Momentan ober no kuane Notwendigkeit. Gschrotet werden verschiedenste Molze also kuoane Kits sondern all grain d.h. gonze Getreidekörner (höchste Qualität) wia Pilsner, Weizen, Münchner, Pale Ale, Cara hell, Melanoidin, Cara Red, Carafa und a no viele ondre Spezialmolze.  Gemaischt werd ca. 1 Stunde und nor obgeläutert. Beim Hopfen wellen mir af Grund dor bessern Holtborkeit, gleichbleibenden Qualität und einfocheren Logerung Pellets (sein ca. 0,5 cm kluane hoachkonzentrierte Stickler) wia Amarillo, Cascade, Hallertauer Magnum, Ariana, Mandarina Bavaria, Spalter Select, Hallertauer Tradition und no viele ondre. Die Würze lossen mir donn minimum 1 Stund kochen. Statamol tian mir a Hausholtszucker, Kandiszucker ober a verschiedene Honigarten wia Wald, Akazien & Kastanien mit inni. Als Hefen hingegn nehmen mir am liabstn Trocknhefe (logisch obergärig) Beispiel Safale S-04 oder US-05 obr a Safbrew WB 06, de mir mit bisl lauwormen Wosser und ständigem Riahren fir die Hauptgärung rehydrieren. Hom obr a schun mit Flüssighefn gorbeitet.
Gegärt werd in a eigenen Gärbehälter ca. 5 bis 7 Tog. Vorn abfüllen geben mir ca. 5 Gramm pro Liter. no a Zuckerbeigabe in die Flosch. Des nennt men Karbonisieren und verleiht den Bier a gewisse zusätzliche Spritzigkeit. Nor werd’s fir ca. 7 Wochen je noch Biertyp gelogert bzw. es reift.



Um den vollen GESCHMACK & die gonzen NÄHRSTOFFE zu erholten sein insre Biere nur mit a Hop Spider filtriert und nicht pastorisiert.

Na dann PROST! 😉

Contact & rent a Sommelier

Interessieren Sie sich für eine professionell geführte Bierverkostung?

Dann rufen Sie uns an:

Matthias Moser

(alias Braumeister)                        

+39 333 41 64 131

info@mattan.it

André Hofer

(alias Sekretär)

+39 338 16 51 056

info@mattan.it


 

Insre Biere

KardamomAlt

Bierbeschreibung:  * Gewinner des 2. Platzes in der Kategorie unter 12 % Stammwürze am homebrewer contest auf der Beercraft  2o18 – Bozen!  Würzig – Spritzig – Leicht & Malzig Degustazione birra: * Vincitore del 2.  posto nella categoria sotto 12 gradi plato al  homebrewer contest alla fiera beercraft 2o18 – Bolzano! Speziato –  Frizzante – …

Basilkölsch

Bierbeschreibung:  * Das mit frischem Basilikum kaltgestopfte Kölsch weißt eine kompakte und anhaltende Schaumkrone auf und besticht in der Farbe durch einem leicht matten Goldgelb . Es duftet nach Gartenkräutern wie Thymian und Basilikum, die mit der Zeit durch eine angenehme Malzigkeit weicht. Im retronasalen Bereich ist es kräuteraromatisch, rezent und im Nachtrunk trinkfreudig. Wir …